Motor - Sport - Club  Heeren Werve Jugendsport             

 

 

Jugendkartslalom Sport

 

Geschick statt Geschwindigkeit

 

Der Kart-Slalom Sport ist eine Sportart bei der Jugendliche ab 6 Jahren mit einem 6,5 PS starken 200ccm Kart einen Parcours aus Plastikkegeln (Pylonen) zu bewältigen haben, der in der Regel auf einem abgesperrten Parkplatz oder einem Firmengelände aufgebaut ist.

Hierbei kommt es dem Veranstalter, dem ADAC sowie den Ortsclubs, die die zahlreichen Veranstaltungen austragen in erster Linie nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern um Reaktionsvermögen und Geschick, sowie darauf den Jugendlichen bis 18 Jahren den Umgang mit Gas- und Bremspedal vertraut zu machen.

 

Die Verkehrserziehung steht im Vordergrund

 

Den Jugendlichen wird hier bereits frühzeitig der Umgang mit den Fahrzeugen und der Geschwindigkeiterklärt und beigebracht und ist somit ein wichtiges Instrument zum Thema Verkehrserziehung.

Des weiteren führt der Kart Slalom Sport zu verstärken Konzentrations- und Konditionsübungen, sowie zum Erlernen von Disziplin, denn ohne diese Fähigkeiten und ohne Disziplin lässt sich ein Slalomparcours nicht fehlerfrei bewältigen.

 

Einteilung in Altersklassen

 

Die Teilnehmer starten auch nicht in einer Klasse, sondern treten in fünf unterschiedlichen Altersklassen gegeneinander an. Sie müssen einen Parcours, aus vielen Toren und Gassen gebaut, so schnell wie möglich bewältigen.

Doch das ist nicht alles. Bei ihrer meist atemberaubenden Fahrt durch den "Pylonenwald" dürfen sie keinen der Pylone umwerfen, weil diese sonst als Strafsekunden zur Fahrzeit hinzuaddiert werden.

 

Geringe Kosten

 

Beim Kart Slalom werden die Karts vom Verein oder Veranstalter gestellt. Die Kosten für die Teilnehmer sind also minimal. So kann man mit geringem Aufwand testen, ob die Sache auch wirklich Spaß macht.

 

Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche ( auch die Mädchen ) im Alter zwischen 6 und 18 Jahren.

 

 

MSC Heeren Werve Jugendmotorsport
Templates